Regenbogenschule Erbach im Taunus (Grundschule)Förderverein Regenbogenschule Erbach im Taunus (Grundschule Erbach)
Kontakt
Facebook-Seite
Sponsoren:

Aktuelles

Am Freitag den 01. Dezember eröffnete der Förderverein der Regenbogenschule, zusammen mit den Kindern und Lehrern der Grundschule in Erbach die Weihnachtszeit mit ihrem allerersten Weihnachtsmarkt.

Zunächst wurde um 17 Uhr das erste Türchen des Erbacher „Dorfadventskalenderfensters“ mit einer Begrüßung der Besucher durch die Direktorin, Frau Hörnig, eröffnet. Die Grundschulkinder haben ein buntes Programm auf die Beine gestellt und alle Anwesenden damit begeistert. Passend zum Programm waren alle Fenster der Schule in den letzten Wochen mit handgemachten Fensterbildern der Kinder verziert worden.

Nachdem offiziellen Programm luden die zahlreichen Stände zum Stöbern ein. Jede Klasse hatte ihren eigenen Stand, an dem selbstgemachten Basteleien der Kinder angeboten wurden. Das Angebot der Kinder wurde durch Spenden von kreativen, weihnachtlichen Arbeiten der Eltern noch erweitert.

Es gab von Plätzchen, selbstgemachter Marmelade, über Häkelmützen, Arbeiten aus Holz, Weihnachtskarten noch vieles, vieles mehr was die Besucher in ihren Bann zog. Auch für das leibliche Wohl wurde natürlich gesorgt. 

Weitere außerschulische Stände mit einzigartigen, kreativen Werken rundeten das Angebot ab.

 

IMG_1696.JPGIMG_1705.JPGIMG_1706.JPGIMG_1707.JPGIMG_1712.JPGIMG_1713.JPGIMG_1719.JPGIMG_1723.JPGIMG_1724.JPGIMG_1725.JPGIMG_1726.JPGIMG_1727.JPG

Wir möchten uns recht herzlich bei der Firma Andres bedanken, welche dem Förderverein die notwendigen Biertische kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

Zudem möchten wir uns bei allen bedanken, die egal in welcher Form zum Gelingen des Weihnachtsmarktes der Erbacher Grundschule beigetragen haben. Ganz besonders bei allen Lehrern die unsere Idee, trotz des stressigen Schulalltags ohne Wiederworte unterstützt haben. Durch diese gelungene Aktion ist unsere Schulgemeinde ein stückweit enger zusammengeschweißt worden.

Wir freuen uns jetzt schon auf den Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr und sagen DANKE und wünschen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Viele Grüße vom Team des Fördervereins der Regenbogenschule

Liebe Eltern hier das Anschreiben des Deutschen Kinderschutzbundes KV Limburg-Weilburg e. V.:

Die Planungen werden konkret. Nun können wir Ihnen die aktuellen Informationen zur Erweiterung unseres neuen Betreuungsangebotes an der Grundschule in Erbach vorstellen.

Wir bieten Ihnen und Ihren Kindern ab dem nächsten Schuljahr 2015/16 eine Betreuung Ihrer Kinder von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr in den Räumen der Grundschule an. Sie können das Nachmittagsangebot an 2, 3 oder 5 Tagen buchen. Das Betreuungsangebot im Rahmen der Betreuten Grundschule bleibt wie bisher tägl. von 7.00-13.00 Uhr bestehen.

Geplant ist ein Mittagessen im Rahmen der Nachmittagsbetreuung ab 13.00 Uhr im Restaurant der Familie Camastro oder ein Mittagessen durch die Fa. Catering Schmitt. Mit beiden Anbietern stehen wir zurzeit noch in Verhandlung. In der jeweils zweiten Hälfte der Ferien, in den Weihnachtsferien in der dritten Ferienwoche, bieten wir Ihnen zusätzlich ein Betreuungsangebot von 7.30 Uhr – 16.00 Uhr an. Die Kosten für die Betreuungsangebote finden Sie in der Anlage.

Wenn Sie an einem Betreuungsplatz interessiert sind oder Ihr Kind anmelden wollen, melden Sie sich bitte in unserer Geschäftsstelle telefonisch oder setzen Sie sich per Mail mit uns in Verbindung, 06434/4028716, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir senden Ihnen dann gerne einen Betreuungsvertrag zu oder klären auch gerne noch Ihre Fragen.

Herzliche Grüße

Liane Schmidt

Geschäftsführerin

Betreungszeiten und Elternbeiträge für die Grundschule Erbach (pdf)

 

Am 21.06.2010 wird der Regenbogenschule Erbach in Anwesenheit aller Schülerinnen und Schüler, des Lehrerkollegiums, Elternbeirats und Fördervereins das Teilzertifikat "Bewegung" feierlich verliehen.

Rektor Markus Herr vom staatl. Schulamt überreicht das ZertifikatDie Zertifizierung selbst, die Teil eines umfassenden Bewertungsprogramms unter dem Motto "Gesundheitsfördernde Schule" des staatlichen Schulamtes für den Kreis Limburg-Weilburg ist, erfolgte bereits am 17.05.2010. Dem Festakt ging die Erarbeitung und Umsetzung eines umfassenden Bewegungskonzeptes für die Schülerinnen und Schüler durch die Schule voraus. Hierbei hob die Kommission ganz besonders die ideenreiche und effektive Nutzung des Schulgeländes unter Einbindung verschiedener fest installierter Spielgeräte hervor. Es wurde festgestellt, dass die Schülerinnen und Schüler die Bewegungseinrichtungen während der Unterrichtspausen, aber auch im Rahmen der individuell gestalteten Bewegungspausen, intensiv nutzen. Besondere Erwähnung im Bericht des staatlichen Schulamtes fand die starke Einbindung der Eltern, die man durch ihre aktive Mitgestaltung des Schulgeländes auch direkt am Schulentwicklungsprozess beteiligt sieht.

Das elterliche Engagement und das gute Zusammenspiel der Schulgemeinde insgesamt fallen an der Regenbogenschule immer wieder positiv auf. Bereits beim letztjährigen Schulfest anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Fördervereins wurde diese Besonderheit für alle Interessierten sichtbar - man ist stolz auf das, was man in den letzten Jahren gemeinsam erreicht hat. Der Förderverein, zu dessen Mitgliedern neben Eltern, Eltern Ehemaliger und Großeltern auch der Großteil des Lehrkörpers sowie der Schulleiter zählt, unterstützt die Schule, wo immer es geht. Dazu zählen in den letzten Jahren neben umfangreichen Anschaffungen an Mobiliar, Neubau des Spielplatzes, Schulhofneugestaltung, Unterstützung der Schülerbibliothek, kompletter Neueinrichtung der Schulküche ganz besonders auch die Unterstützung von Kindern einkommensschwacher Eltern bei Klassenfahrten, Schulausflügen und sonstigen Unternehmungen. Vorsitzende Alexandra Lederer fasst es so zusammen: "Bei allen Projekten und Aktionen, in denen sich der Förderverein durch das Ableisten ehrenamtlicher Arbeitsstunden, Sammeln von Spendengeldern oder Organisieren von Veranstaltungen engagiert, steht doch eines stets im Mittelpunkt: Es geht immer und überall darum, für unsere Kinder da zu sein. Hierzu gehört, dass wir dazu beitragen, ihre Lern- und Arbeitsbedingungen stetig zu verbessern, ihnen darüber hinaus auch Frei- und Wohlfühlräume zu schaffen und sie in allen Belangen ihres Schulalltags zu unterstützen. In dieser Funktion sehen wir uns als Partner von Lehrerinnen und Schulleitung, als Teil des Teams Schulgemeinde, immer mit dem Ziel vor Augen, unsere Kinder in ihrer Schullaufbahn bestmöglich zu begleiten."

Anlässlich des Festaktes werden auch die jetzt im Frühjahr ganz frisch fertig gestellten neuen Schülertoiletten vorgestellt. Auch diese Neuerung ist ein Gemeinschaftsprojekt: Lange Zeit waren den Schülern, Eltern und Lehrern die veralteten, schmutzigen und übelriechenden Toilettenanlagen der Schulkinder ein Dorn im Auge - eine umfassende Sanierung wurde bereits seit vier Jahren angestrebt. Der Kreis als Schulträger konnte dem Wunsch aus finanziellen Gründen zunächst nicht nachkommen - zu viele Schulen standen auf der "Warteliste". Also bemühte sich der Förderverein in einer beispiellosen Aktion um eine eigene Finanzierung. In einem eigens hierfür durchgeführten, überaus gelungenen und erfolgreichen Sponsorenlauf im April 2008 kamen über 10.000 € an Spendengeldern für die geplante Erneuerung der Schülertoiletten zusammen. Zwar reichte das Geld vorne und hinten nicht für die Sanierung, doch der Kreis hatte nach neuerlicher Inspektion der maroden Anlagen ein Einsehen und honorierte das unermüdliche Engagement der Schulgemeinde mit der Sanierungszusage unter Beteiligung der vom Förderverein gesammelten Gelder. Jetzt sind die Jungen-, Mädchen- und eine ganz neue Behindertentoilette fertiggestellt und bieten allen Kindern ein freundliches, hygienisches "Örtchen".

Mit der Sanierungsmaßnahme konnte ein wichtiges und langjähriges Projekt des Fördervereins abgeschlossen werden, so dass der Blick in die Zukunft gehen kann: Die Bewertungskommission des staatlichen Schulamtes sieht weitere Entwicklungsmöglichkeiten bei der Umsetzung des Bewegungskonzeptes der Schule und bei der weiteren Ausgestaltung des vorderen Schulhofbereiches sowie in der Ergänzung von Pausenspielgeräten. Ganz konkret wird derzeit die Möglichkeit der Installation einer Boulderwand an der zur Straße gewandten Gebäudeseite des Altbaus geprüft. Hierbei handelt es sich um eine Kletterwand mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. Sollten die Voraussetzungen stimmen, wird sich der Förderverein mit der Schulgemeinde wieder allerhand einfallen lassen, um den Schülerinnen und Schülern dieses Highlight an Bewegungsangebot zu ermöglichen. Hier sind sich Schulleitung und Förderverein wieder einmal völlig einig: Stillstand gibt es nicht, es geht immer unermüdlich weiter…

Pünktlich zum Abschluss der Radfahrausbildung am 12.April 2011 und dem, von allen Kindern der Klasse 4a und 4b bestandenen Fahrradpasses, konnte heute der Förderverein vier neue Fahrräder der Schule übergeben.

Die vorhandenen Fahrräder waren für die 3. und 4. Klassen oft schon zu klein. Der Antrag des Fördervereins auf Beihilfe von der Kreisverkehrswacht wurde genehmigt, und so konnten wir auch unter Sponsoring der Firma "Martin´s Radelwerksstatt" neue Räder beschaffen.

Die Polizisten Herr Zimmer und Herr Pörtner machen seit vielen Jahren die Ausbildung für die Kreisverkehrwacht Limburg-Weilburg. Mit viel Engagement und Freude vermittelten sie den Kindern die nötigen Verkehrsregeln zum sicheren Fahren auf der Straße.

Laut Aussage der beiden Polizisten wird es immer schwieriger für Kinder ausreichend Gleichgewicht zu halten und das Radfahren zu trainieren. Um so mehr freuen wir uns für unsere "bewegte Schule" einen weiteren Beitrag leisten zu können.

Auch das liebe Eltern ist nur durch ihre Beiträge und Mithilfe möglich. Vielen Dank dafür.

Die Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule nahmen am 11. Mai 2011 an der Aktion "Run for Help" der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Hessen e.V., statt.

Wie schon 2008 kamen auch bei diesem Sponsorenlauf unzählige Runden auf dem Sportplatz zusammen, die von den jeweiligen Sponsoren der Kinder entsprechend honoriert wurden.

Weitere Informationen zum Sponsorenlauf 2011 auf der Homepage der Regenbogenschule.

In der leztzten Elternbeirats- und Fördervereinssitzung wurden Elke Füllgrabe als neue FV-Vorstandsvorsitzende und Etty Haubrich als stellvertretende FV-Vorstandsvorsitzende gewählt.
Wir wünschen ihnen viel Freude und Erfolg.

Am Abend des 18.01.2012 organisierte der erweiterte Vorstand des Fördervereins anlässlich seines kurz bevorstehenden Ausscheidens eine stimmungsvolle Abschiedsparty für den langjährigen Schulleiter Volker Otto.

Bei einem freundlichen Empfang mit einem Schluck Sekt konnte Elke Füllgrabe, Vorsitzende des Fördervereins, Herrn Otto und seine Ehefrau, das gesamte Lehrerkollegium, die Sekretariatsmitarbeiterinnen der Regenbogenschule, einige Wegbegleiter seiner Dienstzeit sowie die ehemaligen Vorsitzenden des Fördervereins im Musikraum begrüßen.


Herr Otto war vor 12 Jahren maßgeblich an der Gründung des Fördervereins beteiligt.

Nach der Stärkung an dem von Mitgliedern des Fördervereins phantasievoll und sehr vielseitig vorbereiteten Buffet begann das kleine Programm.

Es startete mit gekonnt vorgetragenen Liedbeiträgen des Lehrerkollegiums, einstudiert und am Klavier begleitet von Cornelia Dahms. Sehr erheiternd wirkten ein Sketch und die Aufführung von "Aschenputtel" in einer wenig bekannten Form, dargeboten von Mitgliedern des Fördervereins. Nach einem weiteren Lied überreichte das Lehrerkollegium seine sehr persönlich ausgewählten Geschenke an "Seinen Herrn Otto", der lange Jahre die Seele der Regenbogenschule war! Dieser bedankte sich sichtlich bewegt bei allen Anwesenden. Nach vielen guten Gesprächen endete der unterhaltsame Abend mit seiner gemütlichen und sehr persönlichen Atmosphäre.


Wir danken allen die geholfen haben, diesen Abend zu gestalten.

Die offizielle Verabschiedung fand am 27.Januar 2012 im Rahmen einer großen Veranstaltung statt.

Pflegeplan

Schule, Schulelternbeirat und Förderverein haben sich per Vertrag mit der Stadt Bad Camberg verpflichtet, das Spielgelände rings um die Schule sauber zu halten und zu pflegen.
Die Schüler sind angehalten, das Gelände im Klassenwechsel sauber zuhalten, die Pflege erfolgt durch Eltern und Lehrer.
Dabei fällt die Pflege des Hanges zum Parkplatz Erlenbachhalle in den Wachstumsmonaten monatlich an, zweimal im Jahr muss ein größerer Pflegeeinsatz aller Klassen erfolgen.

Pflegeeinsatz August September Oktober November März April Mai Juni
Klasse 4a 4b 3a 3b 2b 2a 1a 1b

Pflegeeinsatz im Herbst und Frühling:
Jeweils im Herbst und Frühling sollten Pflegeeinsätze erfolgen. Nützlich findet eine vorherige Begehung statt, um vorab evtl. Schäden festzustellen und anstehende Arbeiten festzustellen und vorzubereiten.

  • Büsche und Bäume schneiden, ersetzen, verjüngen
  • Unkraut entfernen
  • Kletterpflanzen schneiden, hoch binden
  • Mulchen nach Bedarf
  • Überprüfen der Spielgeräte
  • Pflege des Barfußpfades
  • Verschiedenes nach Bedarf

Weitere Informationen dazu auch hier, in unseren Projekten!

Seit 20. März 2013 gibt es für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen neue Tische und Stühle, da die bisherigen aus Altersgründen ersetzt werden mußten.

Der Förderverein hat sich an der Finanzierung der Schulmöbel beteiligt.            

Neu ist, daß nun überwiegend Einzeltische die bisherigen Plätze ersetzen.

Die Sitzordnung kann nun flexibler gehandhabt werden und die Klassenstruktur wird verbessert.

Die neuen Tische gibt es in 2 verschiedenen Größen.

Nachdem die neuen Schülertoiletten fertig gestellt worden sind, gilt es diese so zu erhalten und zu pflegen, damit sich alle wieder dorthin "trauen".

Sowohl die vielen Mühen, die Sanierung überhaupt zu ermöglichen, als auch die Kosten in Zeiten knapper Kassen waren nicht unerheblich. Es ist schon etwas Besonderes, dass wir es zusammen trotzdem geschafft haben.

Von den Schülerinnen und Schülern wurden Punkte gesammelt, die sie besonders an den früheren Toiletten störten. Daraus wurden Toilettenregeln erstellt und diese nun als Plakat auf den Toiletten ausgehängt.

Wir wünschen uns, dass die Freude über die neuen Toiletten noch lange anhält und jeder seine eigene Verantwortung und Möglichkeit erkennt, die Toiletten gepflegt zu erhalten.

Die neue Homepage der Regenbogenschule wird auf dem Bildungsserver eingerichtet.

Das System wird mehr Möglichkeiten für die Kommunikation zwischen Klassen, Eltern und Lehrern bieten.

Integriert in die neue Homepage ist die Online-Plattform zum Lernen, Arbeiten, Kommunizieren und Kooperieren. Mit dieser Plattform werden u.a. die Arbeit der Fachkonferenzen und Klassen online unterstützen können werden können.

Es wird einen Link von der alten zur neuen Homepage geben.

Hier die neue Web-Adresse:

www.gs-erbach.bad-camberg.schule.hessen.de

Am 4. Juli 2009 war es endlich soweit: unter dem Motto

Bunt wie ein Regenbogen

feierten wir das 10-jährige Bestehen des Fördervereins der Regenbogenschule Erbach mit einem großen Schulfest bei perfektem Wetter.

Mit einem tollen Programm aus Darbietungen, Musik und Erlebnis wurde den vielen Gästen so Einiges geboten. Neben der großen Tombola wurden auch Informationen über den Förderverein und seine Projekte gegeben.

Vielen Dank für die umfangreichen Planungen und Vorbereitungen.

Von allen Schülern, Lehrern und Eltern wurde viel Arbeit und Zeit investiert. Es wurden Lieder und Tänze einstudiert, Experimente vorbereitet, Sketche geprobt, Informationen für die Gäste und Spenden für die Tombola gesammelt. Nicht zu vergessen die vielen fleißigen Hände beim Auf- und Abbau.

Besonderen Dank gilt unserem Team, das für Essen und Trinken gesorgt hat und auch den ehemaligen Schülern, die den Parcours betreut haben.

Wir konnten erleben wie die große Mühe, die sich alle gemacht haben, durch dieses Schulfest belohnt wurde.

Wir sagen allen: vielen Dank!!!

Das Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde St. Mauritius in Erbach wird aufgestockt. Am 03. April 2009 fand das Richtfest statt.

Alexandra Lederer überreichte im Namen des Fördervereins der Regenbogenschule ein Geschenk an die Leiterin der Kindertagesstätte Maren Jonas. Der Förderverein freut sich über die neuen Betreuungsmöglichkeiten für Kinder von 0 bis 10 Jahre.

Schon bald findet die Einweihung der ersten Kinderkrippe in Bad Camberg statt.

Nach dem letzten Elternbrief möchten wir aktuelle Informationen zur Sanierung der Schülertoiletten geben.

Der Förderverein engagiert sich seit Jahren in dieser Sache und ist immer auf der Suche nach Spenden und Sponsoren für die Erneuerung der veralteten Schüler-WCs.

Insbesondere der Sponsorenlauf in 2008 war sehr erfolgreich und deutliches Startzeichen für die geplante Sanierung. Jedoch wäre eine Komplettsanierung aus dem gesammelten Geld allein niemals möglich gewesen. Deshalb galt es, auch von öffentlicher Seite entsprechende, finanzielle Zusagen zu bekommen.

Leider hat sich der Fortschritt - wie meistens in dieser Phase - verzögert. Umso mehr freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können, daß die Sanierung fertig gestellt wurde.

Informationen über die neuen Schülertoiletten finden Sie hier!

Daher danken wir Ihnen, liebe EItern, an dieser Stelle noch einmal herzlich für Ihren vielfältigen Einsatz, der nun auf so schöne Weise wiederum unseren Kindern zugute kommt.
Die Arbeiten wurden zeitversetzt (Jungen / Mädchen) vorgenommen. Toilettenprobleme waren dadurch nicht zu erwarten, da wir Ausweichmöglichkeiten hatten. Es wurde ebenfalls der gesamte Zuleitungs-und Ableitungsbereich saniert und eine Toilette behindertengerecht ausgeführt.

Es grüßt Sie herzlich

Volker Otto, Schulleiter

Alexandra Lederer, Vorsitzende des Fördervereins

Das Ziel ist erreicht: Am 12. April fand auf dem Erbacher Sportplatz der Sponsorenlauf 2008 der Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule Erbach statt.

142 Kinder liefen insgesamt 1849 Runden!
Hinzu kommen noch 192 Runden der 28 Externen.

Ein großes Lob an alle Läuferinnen und Läufer für die tolle Leistung! Wir hoffen, dass neben der sportlichen Leistung auch der Spaß an der Sache nicht zu kurz kam. Besonderen Dank natürlich allen Familien, Freunden und Firmen, die jede einzelne gelaufene Runde der Kinder gesponsert haben. Danke auch für die Geld- und Sachspenden, die ebenfalls zum Erfolg des Sponsorenlaufs beigetragen haben. Besonders erwähnen möchten wir aber die vielen Stunden Arbeit, die von den Lehrern und Eltern der Regenbogenschule geleistet wurden, um diesen Lauf zu planen, alles Nötige zu organisieren, die Kinder zu motivieren, Sponsoren zu suchen, die vielen Aufgaben während des Laufes zu übernehmen, die Gäste zu betreuen,.... kurz gesagt: den Sponsorenlauf 2008 erfolgreich auf die Beine zu stellen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!!!

Mit freundlichen Grüßen

V. Otto, Schulleiter          A. Lederer, Vorstand des Fördervereins

zur Ansicht des Zeitungsartikel des Lokalanzeiger Bad Camberg vom 30.April 2008 hier klicken

Am 29. Februar 2008 wurde die neue Schulküche der Regenbogenschule mit einem festlichen Essen für alle Mitwirkende eingeweiht. Mitglieder des Fördervereins zogen inmitten moderner Ausstattung alle Register und zauberten ein Buffet für die Sponsoren, den Bürgermeister und die vielen, die an Planung, Zulassung und aktivem Aufbau beteiligt waren.    

Am 05. März 2008 schrieb der Lokalanzeiger Bad Camberg:    Eltern besorgen Schulküche mit allem Schnick-Schnack. Frank Herborn und Thomas Nowotny übernahmen die Installation.

ERBACH. An vielen Schulen hapert es an der Einrichtung, vieles ist alt, im Fall der Küche der Regenbogenschule Erbach - sehr alt. Das jährliche Plätzchenbacken wurde da zum Erlebnis, kaum ein Herd der funktionierte, kein warmes Wasser, es fehlte an Material, an Platz, an Allem. Schon lange stand daher eine neue Küche auf dem Wunschzettel der Schulgemeinde, jetzt wurde ganz kurzfristig aus dem Traum Wirklichkeit. Ein Vater nahm sich der Sache an, griff selbst tief in die eigene Tasche und nutzte die Verbindung zu einem Küchenhersteller in Weinheim. Der wiederum ist Fachmann in Sachen Schulküche, nahm die Industrie für die gute Sache ins Boot, handelte was das Zeug hielt, hier noch ein Rabatt und da noch was drauf und heraus kam, um es mit den Worten der ersten Vorsitzenden von Schulelternbeirat und Förderverein, Alexandra Lederer zu sagen: ,,Eine der schönsten und komfortabelst ausgestatteten Schulküchen die es landauf und landab überhaupt gibt -wenn nicht sogar DIE schönste!" Die Fertigstellung der top-ausgestatteten Schulküche mit vier Spülen, vier Kochfeldern, extra Ausguss- und Handwaschbecken, hochwertigen Elek-trogeräten und allem, was sich jeder Koch wünscht, war Grund genug für Schulelternbeirat und Förderverein, allen Mitwirkenden ,,Danke" zu sagen. So fanden sich kürzlich im feierlichen Am-biente des Musikraumes der Schule neben den Sponsoren auch Bürgermeister Wolf­gang Erk und die beiden für die Installation zuständigen Väter ein: Frank Herborn und Thomas Nowotny. Beide hatten der Küche zwei Arbeitstage gewidmet und die Arbeitszeit nicht in Rechnung gestellt. In Abwesendheit dankte die erste Vorsitzende bevor das Buf­fet eröffnet wurde auch dem rührigen Hausmeister sowie dem Leiter des Kreisbauamtes, unbürokratisch war hier dafür gesorgt worden, dass Strom, Licht und ein hygienischer Fußboden die neue Küche komplettieren. Nachdem die Küche nun eingeweiht und bereits im Rahmen des Sachkunde-Unterrichts Bestandteil des Stundenplans ist, kann sich der Förderverein wieder dem nächsten großen Ziel widmen: Der Sanierung der fast 50 Jahre alten Schülertoiletten! (ad)