Regenbogenschule Erbach im Taunus (Grundschule)Förderverein Regenbogenschule Erbach im Taunus (Grundschule Erbach)
Kontakt
Facebook-Seite
Sponsoren:

Unsere Projekte

Eine äußerst großzügige Einzelspende an den Förderverein ermöglicht in Kooperation mit einem ebenso großzügigen Küchenstudio aus dem Odenwald den Einbau der neuen Schulküche im Wert von über 50.000 Euro pünktlich zum Weihnachtsfest 2007.

Hier lernen unsere Kinder nun unter fachkundiger Anleitung ganz praxisnah etwas über gesunde Ernährung, etwa im Rahmen des sog. Ernährungs-führerscheins oder bei „Klasse 2000". Auch das Plätzchenbacken der Klassen zu Weihnachten findet nun in der zu Schulzwecken perfekt ausgestatteten, modernen Räumlichkeit statt, die u.a. über mehrere Kochfelder, Backöfen, Dampfgarer, Profispülmaschine, neues Kochgeschirr und -utensilien sowie ausreichend Schülerarbeitsplätze verfügt.

Die Einrichtung der Schülerbücherei im Jahr 2005 ist ein wichtiger Schritt zur Leseförderung unserer Grundschulkinder.

Der freundliche Raum wird mit Bücherregalen, Sitzgelegenheiten und drei Computerarbeitsplätzen ausgestattet, an letzteren können die Schulkinder das Leseprogramm „Antolin" bearbeiten.

Der Förderverein beteiligt sich jährlich an der Anschaffung neuer Bücher, bislang jedes Jahr mit 500 Euro.

2005 beginnt die Umgestaltung des Schulhofes von der tristen asphaltierten Versiegelungsfläche zu einem lebendigen, einladenden Bewegungsraum für unsere Kinder.

Es entstehen in unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit unter Planer Matthias Jansen neue spannende Spiel-, Kletter-, Versteck- und Bewegungsflächen für unsere Kinder. Diesmal werden die gesamten Kosten vom Förderverein durch gesammelte Spenden und Sponsorengelder getragen.

Eine große Besonderheit ist, dass sich die Schulgemeinde um Erhalt und Pflege der neu gestalteten Flächen auf Spielplatz und Schulhof kümmert. Der Förderverein organisiert die Geländepflege im Rahmen zweier großer Pflegeeinsätze in Frühjahr und Herbst sowie monatlicher Jätdienste, welche die Eltern der Klassen im Wechsel übernehmen.

Ohne diese Maßnahmen, die in einem Pflegevertrag mit der Stadt selbst-verpflichtend übernommen wurden, wären die Neu- und Um-gestaltungen nicht genehmigt worden.
    
Neubau des Spielplatzes

Im Herbst 2004 wird der neue Schulspielplatz unter maßgeblicher Beteiligung des Fördervereins vollendet. In über 1300 Arbeitsstunden entsteht ein öffent-licher Spielplatz der besonderen Art, den unsere Schulkinder in jeder Pause, vor Unterrichtsbeginn und auch noch nach Schulschluss nutzen.
    
        
Die Finanzierung gelingt nur durch die Einsparung von 20.000 Euro, die durch die ehrenamtlichen Arbeiten zustande kommt, sowie durch zahlreiche Sponsorengelder, die der Förderverein eifrig sammelt. Hierdurch erst werden die Voraussetzung-en für die Übernahme der Hauptkosten durch das Land Hessen und die Stadt Bad Camberg geschaffen.

Lange Zeit schon sind den Schülern, Eltern und Lehrern die veralteten, schmutzigen und übelriechenden Toilettenanlagen der Schulkinder ein Dorn im Auge - eine umfassende Sanierung wird angestrebt. Der Kreis als Schulträger kann dem Wunsch aus finanziellen Gründen nicht nachkommen - zu viele Schulen stehen auf der „Warteliste".

Also bemüht sich der Förderverein in einer beispiellosen Aktion um eine eigene Finanzierung.

In einem eigens hierfür durchgeführten, überaus gelungenen und erfolgreichen Sponsorenlauf, kommen über 10.000 Euro an Spendengeldern für die geplante Erneuerung der Schülertoiletten zusammen.

Leider reicht das Geld vorne und hinten nicht. Doch der Kreis hat nach neuerlicher Inspektion der maroden Anlagen ein Ein-sehen und honoriert das unermüdliche Engagement der Schulgemeinde mit der Sanierungszusage unter Beteiligung der vom Förderverein gesammelten Gelder. Zwischenzeitlich sind die Mädchen- und Jungentoilette und eine ganz neue Behindertentoilette fertig gestellt.

Damit die Freude am Neuen auch lange hält und sich alle dort wohl fühlen wurden von den Schülerinnen und Schülern Toilettenregeln aufgestellt. Diese hängen inzwischen aus und werden hier vorgestellt.

Nach dem Brand des Behelfsbaus im Sommer 2002 wird der Neubau des Pavillons mit vier Klassenräumen zum Schuljahresbeginn 2003/2004 fertig gestellt.       

Um zur Finanzierung der Ausstattung beizutragen, verkauft der Förderverein von den Kindern selbst bemalte „Bausteine".

Außerdem werden zahlreiche Sponsoren aus Wirtschaft, Politik und Elternschaft gewonnen, so dass sich der Förderverein mit seinen gesammelten Geldern in Höhe von 28.000 Euro am Kauf ergono-mischer Sitzmöbel, PC's und Computertischen beteiligen kann.

Bei allen Projekten und Aktionen, in denen sich der Förderverein durch das Ableisten ehrenamtlicher Arbeitsstunden, Sammeln von Spendengeldern oder Organisieren von Veranstaltungen u.v.m. engagiert, steht doch eines stets im Mittelpunkt allen Strebens und Handelns: Es geht immer und überall darum, für unsere Kinder da zu sein.

Hierzu gehört, dass wir dazu beitragen, ihre Lern- und Arbeitsbedingungen stetig zu verbessern, ihnen darüber hinaus auch Frei- und Wohlfühlräume zu schaffen und sie in allen Belangen ihres Schulalltags zu unterstützen. In dieser Funktion sehen wir uns als Partner von Lehrerinnen und Schulleitung, als Teil des Teams „Schulgemeinde", immer mit dem Ziel vor Augen, unsere Kinder in ihrer Schullaufbahn bestmöglich zu begleiten.

So ist der Förderverein auch jederzeit gerne bereit,die Teilnahme von Kindern an Veranstaltungen wie Klassenfahrten oder -ausflüge zu unterstützen,
wenn es finanziell anderweitig nicht möglich sein sollte. Ebenso hilft der Förderverein bei der Anschaffung von zusätzlichem Lernmaterial, wo dies erforderlich ist. Der schnelle und un- bürokratische Weg führt über die Lehrerin oder den Schulleiter, welche die jeweiligen Anträge in anonymer Form an den Förderverein weiterleiten.

Wir unterstützen Ihr Kind - bitte unterstützen Sie uns!